Filme für den Einsatz im Unterricht

Bereichern Sie Ihren Unterricht mit professionell produzierten Schulfilmen aus unserem Bestand, ganz einfach zum Download, Streamen oder Abspielen als DVD. Und das alles mit Lehrplanbezug, datenschutzkonform und inklusive aller notwendigen Nutzungsrechte für den sicheren Einsatz im Unterricht! Einen Überblick über alle Filme erhalten Sie in unserem Online-Katalog.

Hier möchten wir Ihnen besonders interessante Reihen und neue Filme detaillierter vorstellen.

Verantwortung

Das didaktische Medium „Verantwortung“ zeigt zunächst, wo Jugendliche und Erwachsene Verantwortung im Alltag übernehmen und wie sie uns in der Sprache begegnet. Das Medium geht auf die Themenkomplexe globale Verantwortung für die Menschen, Umwelt und das Klima, Verantwortung für die anderen in meiner Umgebung und Verantwortung für sich selbst ein. Als weiterer Schwerpunkt wird die Abwägung zwischen Verantwortung und persönlicher Freiheit an den Beispielen Corona-Pandemie und Klimaschutz zur Diskussion gestellt.

Das Medium zeigt, wie tief Helfen und das Übernehmen von Verantwortung in unseren Normen und Wertesystemen oder auch in unserem religiösen Grundverständnis angelegt sind. Persönlicher Antrieb und Empathie bis hin zur gesetzlichen Verpflichtung, Hilfe zu leisten, werden dargestellt. Letztere endet dort, wo wir uns selbst schützen müssen. Sich selbst vor Gefahren, schlechten Gefühlen und Einflüssen oder Angriffen und Bedrohung zu schützen heißt, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Das Medium sensibilisiert dafür, eine gute Balance darin zu finden, anderen zu helfen und sich aber auch selbst helfen zu lassen. Dabei ist es wichtig, auf die eigenen Gefühle zu achten.

Das gute Maß zu finden gilt auch für die Abwägung zwischen persönlicher Freiheit und Verantwortung für andere und die nächsten Generationen. Es gibt viele Bereiche, in denen diese Interessen und Empfindungen kollidieren. Welche Konsequenzen hat die persönliche Freiheit, und welche Konsequenzen hat es, Verantwortung zu übernehmen?

Vorschauvideo

 

Download oder Stream

 

Bestellen als  DVD

 

Energiesicherheit

Das didaktische Medium „Energiesicherheit“ beleuchtet die Versorgungssicherheit in der Energiewende unter wirtschaftlichen, geopolitischen, sozialen und ökologischen Aspekten. Energiesicherheit ist das meistdiskutierte Thema angesichts der vielfältigen Veränderungen durch Transformation, Klimaschutz und Energiesouveränität und wird uns über Jahrzehnte begleiten.

Insbesondere durch die Kombination von Atom- und Kohleausstieg – Abschalten von Kernkraftwerken und Ausstieg aus der Kohleverstromung – sowie der Unabhängigkeit von russischen Rohstoffen als Reaktion auf den Angriffskrieg gegen die Ukraine stehen wir in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen. Bei fossilen Energieträgern spielen Abhängigkeiten und Krisen in Bezug auf die Energiesicherheit eine zentrale Rolle in der globalen Geopolitik. Umso dringlicher werden der Ausbau erneuerbarer Energien und die Transformation hin zu neuen Technologien.

In Bezug auf die wirtschaftlichen Aspekte werden die Risiken, aber auch die Chancen auf Beschäftigung durch die Entwicklung und Produktion neuer Technologien beispielsweise zur E-Mobilität, Batterie- und Wasserstoff-Technologien sowie im weiten Feld der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz dargestellt.

Die Entwicklung der Energiepreise und ihre Auswirkung auf die Inflationsrate, Energiegerechtigkeit, Wettbewerb um Boden, Biomasse und Welternährung, staatliche Maßnahmen zur Einhaltung der Klimaziele sowie Emissionshandel und Kyoto-Mechanismen stellt das Medium ebenso zur Diskussion.

Vorschauvideo

 

Download oder Stream

 

Bestellen als  DVD

 

Rechtsfragen im Netz – Zitat und Plagiat

Das didaktische Medium „Rechtsfragen im Netz – Zitat und Plagiat“ befasst sich mit dem richtigen Zitieren, unterschiedlichen Zitatformen und erklärt, wann aus einem Werk ein Plagiat wird. Ausgehend davon, dass unser Wissen viele Urheber hat und wir uns ständig auf Erkenntnisse und Aussagen anderer beziehen, sensibilisiert das Medium dafür, wann wir genau zitieren müssen und was das Wesen eines eigenen Werkes ist. Dies gilt für Texte, Fotos, Videos, Grafiken und Musik gleichermaßen.

Es folgen Themenschwerpunkte wie das Recht auf Urheberschaft zu erkennen oder Tücken beim Zitieren zu meistern. Am konkreten Beispiel der Erarbeitung einer Präsentation einer Schülerin zeigt das Medium die praktische Anwendung von Zitatformen und das richtige Zitieren, um das eigene Werk zu veranschaulichen oder zu belegen. Es befähigt, Quellen zu benennen, und gibt Tipps, wie das eigene Werk durch freie Lizenzen oder eigene kreative Leistung ausgeschmückt werden kann.

Das Medium benennt, wann das eigene Werk zum Plagiat wird, schafft Kompetenz, die Abgrenzung von Zitat und Plagiat zu erkennen, und hilft, ein Unrechtsbewusstsein zum Plagiieren zu entwickeln. Von Lernenden bis zu Ministerinnen und Ministern werden die Konsequenzen des Klauens von geistigem Eigentum oder falschen Zitierens aufgezeigt.
In erster Linie motiviert das Medium die Jugendlichen, eigene Werke zu erstellen und mit Zitaten und Quellen richtig zu belegen.

Vorschauvideo Download oder Stream Bestellen als  DVD

Rechtsfragen im Netz - Wie erkennst du rechtswidrige Inhalte im Netz?

Das Medium beantwortet die Frage, welche Inhalte illegal sein können. Als weltweites Netzwerk stellt das Internet Informationen, Bilder, Musik und Filme bereit. Diese sind nicht generell kostenfrei, das Internet auch kein rechtssicherer Raum. Das Medium sensibilisiert und informiert über Kriterien zum Jugendmedienschutz und Belange der Urheber- und Persönlichkeitsrechte. Es thematisiert straf- und zivilrechtliche Konsequenzen bei Verstößen sowie die Haftung bei der Bereitstellung oder Verbreitung fremder Inhalte.

In Schwerpunkten geht das Medium ebenso auf illegale Downloads wie auf betrügerische Angebote ein. Die Nutzung und Verbreitung jugendgefährdender Inhalte wird gezeigt, und vor den Gefahren von Datenklau und Schadsoftware wird gewarnt. Auf den Schutz seiner eigenen Daten sowie auf Tricks von Betrügern wird hingewiesen. Das Phishen von Bankdaten oder Passwörtern über gefälschte Webseiten ist dabei ebenso Thema wie der Identitätsdiebstahl. Das Medium weist auf Gefahren illegaler Inhalte und Verstöße hin, die jede und jeder vermeiden kann.

Vorschauvideo Download oder Stream Bestellen als  DVD

Rechtsfragen im Netz - Persönlichkeitsrechte

Das didaktische Medium „Rechtsfragen im Netz – Persönlichkeitsrechte“ befasst sich in den Schwerpunkten mit dem „Recht am eigenen Bild“, persönlichen Angriffen wie Beleidigungen oder Drohungen im Netz und den Urheberrechten. Ausgehend von den verfassungsmäßigen Persönlichkeitsrechten wird in verständlicher Sprache der Bezug zur Würde des Menschen, der freien Entfaltung der Persönlichkeit und der informationellen Selbstbestimmung hergeleitet.

In Kapiteln wie „Privatsphäre respektieren“, „Daten schützen“ und „Urheberrechte beachten“ wird mit praktischen Beispielen Medienkompetenz in wesentlichen Rechtsfragen im Netz vermittelt. Juristische Hintergründe und die Folgen bei Verstößen werden aufgezeigt. Für den Umgang mit eigenen Fotos oder Videos im Netz wird ebenso sensibilisiert wie für den Umgang mit der Verwendung oder dem Download von Musik-, Bild- und Filmmaterial oder Texten von Dritten. Alternativen zum „Datenklau“ wie die Suche nach CC-Lizenzen, die Abfrage bei Urheberinnen und Urhebern oder das eigene kreative Werk werden thematisiert. Der Unterschied zwischen Zitat und Plagiat wird aufgezeigt.
Die Eigenverantwortung beim Schutz der eigenen Daten ist ein weiteres Thema des Mediums. Langfristiges Denken beim Hochladen oder Teilen von Inhalten, Schutzeinstellungen und die sorgfältige Auswahl der Dienste unter Datenschutzkriterien werden vermittelt. Am Ende werden Wege aufgezeigt, wie sich Jugendliche bei Verstößen gegen ihre Persönlichkeitsrechte oder gegen Angriffe auf ihre Würde wehren können.

Vorschauvideo Download oder Stream Bestellen als DVD

Chemische Versuche

Mit den drei Lehrwerken „Allgemeine und Anorganische Chemie“, „Organische Chemie“ und „Elektro- und Redoxchemie“ steht eine umfassende Versuchssammlung aus hochqualitativ verfilmten Experimenten zur Verfügung, welche die gesamte Bandbreite an Demonstrationsversuchen von der Einführung in die Chemie bis zum Abitur umfasst. Besonders an den Videos ist, dass sie Versuche dokumentieren, ohne sie zu kommentieren oder auszuwerten. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler hier Videomaterial zur Verfügung bekommen, das sie – ähnlich einem Live-Experiment – 1:1 auswerten können. Insbesondere in Pandemiezeiten wird so auch eine attraktive Ersatzmöglichkeit für den Chemieunterricht geschaffen, aktiv an motivierenden Transferleistungen, wie sie beim Auswerten von Experimenten verlangt werden, festzuhalten. Darüber hinaus bieten sich die Versuchsvideos hervorragend zur Nachbereitung bzw. für Hausaufgaben an, da sie Experimente, die bereits im Chemieunterricht gezeigt wurden, in hoher Detailtiefe aufbereiten. Die Versuchssammlung konstituiert sich zudem aus gefährlichen, im Chemieunterricht häufig nicht durchführbaren Versuchen.

Allgemeine und
Anorganische Chemie: 

 

Elektro- und Redoxchemie: 

 

Organische Chemie: 

 

Download oder Stream Download oder Stream Download oder Stream

eduFlat

Mit dieser Filmflat können wir Ihnen ca. 7.700 bewährte und neue Online-Medien anbieten. Eine Übersicht aller Filme, die in der Flatrate enthalten sind, sind mit folgender Suchabfrage über unseren Online-Katalog für Sie kostenlos abrufbar:

1.    Geben Sie im Suchfeld „*“ ein.
2.    Klappen Sie das Menü „Suchoptionen“ auf.
3.    Wählen Sie das Archiv „FS-Flatrate“ aus.
4.    Klicken Sie auf Suche.
5.    Eine vollständige Medienliste erhalten Sie, wenn Sie das Menü „Thematische Suche (Flatrate-Medien)“ ausklappen und dort auf die jeweilige Liste klicken. 

Die neuen Filme eignen sich für viele Bereiche: 

  • Didaktische Lehrfilme stehen für Vorführungen im Klassenzimmer oder für andere vielfältige Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Aktuelle Dokumentationen können für die Vermittlung grundlegender Kompetenzen genutzt werden. Die Kino- und TV-Dokumentationen werden gemäß den Inhalten der deutschen Bildungspläne selektiert. 
  • Fesselnde Spielfilme können nicht nur in der Filmbildung eingesetzt werden. Märchen- und Literaturverfilmungen bereichern den mediengestützten Deutschunterricht. Fiktionale Stoffe haben seit vielen Jahren ihren festen Platz im Politik-, Geschichts- und im Fremdsprachenunterricht. Viele Produktionen sind zudem preisgekrönt oder stammen aus dem Programm der Schulkinowochen.

Die Filme eignen sich für den Einsatz in allen gängigen Bildungseinrichtungen wie Kindertagesstätten, Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufsschulen, allen Schulstufen sowie für alle Unterrichtsfächer:

Unter anderem enthalten sind auch folgende Filmreihen, Marken und YouTube-Produktionen:

Die 1.200 Titel umfassende didaktische Filmreihe „Schulfilme im Netz“ ist gerade bei jungen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Die Videos sind kurz, prägnant und orientieren sich an den Vorgaben der Lehrpläne für diverse Fächer und Altersstufen. Es handelt sich dabei um abgeschlossene Lehrfilme mit einem klugen didaktischen Konzept.

Bei den 950 Filmen der Filmreihe „Histoclips“ handelt es sich um kurze, 1- bis 8-minütige Clips zu geschichtlichen Ereignissen, berühmten Persönlichkeiten, historischen Orten, Institutionen und unvergesslichen Ereignissen aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Sport. Die Clips basieren auf Archivmaterial von 1897 bis zur Gegenwart. Die Inhalte eignen sich für den kompetenzorientierten Unterricht und sind fächerübergreifend einsetzbar.

 

Mit sagenhaften 30 Millionen Views ist Explainity ein Big Player in der YouTube-Bildungswelt. Mit dem „Film des Monats“ wird zwölfmal pro Jahr ein politisches oder wissenschaftliches Thema aufgegriffen und so aufbereitet, dass es in 3-7 Minuten für alle gut verständlich ist. Die Filme werden in der sogenannten Legetricktechnik erstellt. So entstehen Lernvideos, bei denen der Sprecherkommentar und das gezeigte Bild haarfein aufeinander abgestimmt sind.

 

Die mit dem Grimme Online Award prämierte Filmreihe „Sommers Weltliteratur to go“ ist ebenfalls Teil des Lizenzpakets. Die 440 Kurzfilme mit Playmobilfiguren fassen Literaturklassiker von der griechischen Antike bis zur Gegenwart zusammen. In den unterhaltsamen Filmen komprimiert der Theatermacher selbst komplexe Stoffe auf ca. zehn Minuten Länge. Perfekt als kurzer Lernimpuls im Unterricht oder als Schülermedium zur Vor- und Nachbereitung.

 

Wer prägnante Erklärfilme zur Mathematik sucht, kommt an diesem Label nicht vorbei: „Mathe by Daniel Jung“. Seit zehn Jahren produziert Jung kurze Lernvideos zu sämtlichen Vorgaben der Bildungspläne. Für nahezu jedes Stichwort wie Algebra, Analysis oder Geometrie finden sich passgenaue Mathe-Clips. Mit seiner offenen und freundlichen Art kommuniziert Jung zuverlässig auf Augenhöhe mit den Schülerinnen und Schülern, die ihm zu Hunderttausenden auf YouTube folgen und dem Kanal bereits 300 Millionen Views beschert haben.

Nicht gefunden, was Sie suchen?

Dann schicken Sie uns Ihren Medienwunsch. Wir freuen uns über Ihre Anregungen!